Mouton Rothschild

Auf 82 ha werden hier 77 % Cabernet Sauvognon, 11 % Merlot, 10 Cabernet Franc, 2 % Petit Verdot angebaut. Produziert werden etwa 300.000 Fl.

Dieses Weingut hat erst 1973 die Klassifizierung Premier Cru erlangt.

Die Qualitäten waren noch in den 90er Jahren sehr, sehr unterschiedlich.
Natürlich gibt es den berühmten 1982er, den legänderen 1959er oder den
absolut überragenden 1945er. Barons Philippe de Rothschild hat dieses
Weingut zu Weltruhm gebracht. Durch seine Verdienste ist die Medoc
Klassifizierung von 1855, 1973 zum ersten Mal gebrochen worden, als nämlich Mouton Rothschild die Erstklassichkeit erfuhr. Barons Philippe hat seitdem das Etikett geändert, von „Premier ne puis, second ne daigne, Mouton suis (Erster darf ich nicht sein, Zweiter will ich nicht sein, ich bin Mouton)“.

Der Wein ist von vielen Sammlern gesucht, denn seit 1945 hat jedes Etikett
von Mouton Rothschild Sammlerwert, weil immer ein Künstler beauftragt wurde, ein Etikett zu schaffen, bzw. eines seiner Meisterwerke auf dem Etikett
abbilden durfte.

Eine Besichtigung des Weinmuseums ist sehr lohnenswert.

Chateau Lafite Rothschild

Lafite Rothschild gehört seit 1994 zu den feinsten Bordeaux Weinen und ist das berühmteste aller Bordeaux Weingütern.